FANDOM


Oka
Spezies:

Grizzlybär

Geschlecht:

weiblich

Familie
Gefährte:
Söhne:
Chogan
Toklo, Tobi
Auftritte
Lebend: Die Suche beginnt
Verstorben: Die Suche beginnt, Am Großen Bärensee, Auf dem Rauchberg Die Letzte Große Wildnis, Sternengeister
Erwähnt: Feuer im Himmel, Insel der Schatten

Oka ist eine Grizzlybärin. Sie ist die Mutter von Toklo und Tobi.

AuftritteBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Die Suche beginntBearbeiten

Oka sucht verzweifelt für ihre beiden Jungen Toklo und Tobi Essen. Doch sie findet nicht viel, sodass sich ihre Familie von Beeren und Wurzeln ernähren muss. Ihr Junges Tobi ist schwer krank und schnell erschöpft, sodass sie sich nicht traut, über die Berge zum Großen Lachfluss zu gehen. Doch als sie dann ein Bär angreift und als sie und ihre Jungen sich über Körner hermachen, wird ihr eins klar: Um zu überleben, müssen sie zum Großen Lachsfluss. Während ihr Sohn Toklo aufgeregt ist, scheint ihr zweites Junges Tobi etwas beängstigt. Mühsam kämpfen sich die drei durch die Berge. Kurz bevor sie den Fluss erreichen, stirbt Tobi. Ihr Sohn Toklo hat Tobi beim Sterben zugesehen, da er es ohnehin nicht verhindern konnte. Oka ist deshalb völlig verstört und verbringt zwei Tage in der Höhle, ohne zu reden. Plötzlich springt sie auf und geht los, ohne ihren zweiten Sohn zu beachten. Toklo kommt ihr hinterher, doch sie interessiert sich nicht wirklich für ihn. Als ein Grizzlybär namens Shoteka Toklo am Lachsfluss angreift, beschützt sie ihr Junges noch. Doch danach wird sie wütend, schreit Toklo an und sagt ihm, sie wolle ihn nicht mehr sehen. Sie verstößt ihn. Nachdem sie Toklo alleine gelassen hat wird sie von den Flachgesichtern gefangen genommen und in den Zoo, in dem Lusa lebt, gebracht.

An Anfang will Oka nichts mit Lusa zu tun haben. Doch dann öffnet sich die sonst so kalte Braunbärin der jungen Schwarzbärin. Oka erzählt Lusa, sie habe in der Wildnis so viele Jungen verloren und als ihr Sohn Tobi starb, konnte sie es einfach nicht mehr ertragen. Sie verließ ihren anderen Sohn Toklo, weil sie dachte, dass auch er sterben würde. Doch sie sagte ihm nicht, dass sie ihn lieb hat. Oka wünscht sich nichts sehnlicher, als Toklo wieder zu sehen und sich bei ihm zu entschuldigen. Eines Tages greift Oka ein Flachgesicht an. Die anderen Flachgesichter lassen sie noch für einen Tag im Gehege. Währenddessen gibt Lusa ihr das Versprechen, dass sie den Sohn von Oka aufsucht und ihm sagt, dass es ihr leid tut. Danach bringen die Flachgesichter Oka aus dem Gehege und schläfern sie schließlich ein.

Am Großen BärenseeBearbeiten

Folgt

Auf dem RauchbergBearbeiten

Folgt

SternengeisterBearbeiten

Folgt

Staffel 2Bearbeiten

Insel der SchattenBearbeiten

Folgt