FANDOM


Siqiniq
Spezies:

Eisbär

Geschlecht:

weiblich

Familie
Junge: unbekannte Junge
Auftritte
Lebend: Am Großen Bärensee

Siqiniq ist eine schwache,[1] uralte[2] Eisbärin mit dünnem, fleckigem Pelz, vom Alter eingefallenem Körper, blassen, weisen Augen,[3] hervorstechenden Knochen und einer kratzigen Stimme.[2]

AuftrittBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

Am Großen BärenseeBearbeiten

Siqiniq unterhält sich mit Kallik, Qanniq und Imiq über Nanuk und ist sehr Traurig über deren Tod. Dann erzählt sie, dass sie schon einmal am Ort des Endlosen Eises gewesen sei und die Seelen gesehen hat, die dort am Himmel tanzen. Sie beschimpft Taqqiq und dessen Freunde, weil sie so respektlos sind.
Am nächsten Morgen bei Sonnenaufgang heißt sie die Sonne zum Längsten Tag willkommen und beschwört die Eisgeister um das Eis zurück zu bringen. Nachdem sie dies getan hat zerstreuen sich die Bären wieder.
Taqqiq, Salik, Manik und Iqaluk beschließen, gemeinsam den Wald anzugreifen. Allerdings bekommt Kunik das mit und beschwert sich so laut, dass auch andere Bären zu ihnen kommen, darunter auch Siqiniq. Sie versucht den Streit zu schlichten, es gelingt ihr aber nicht, Salik's Gruppe von ihrem Vorhaben abzubringen. Nachdem diese gegangen ist, fragt sie Kunik, was sie tun sollen.

QuellenBearbeiten